Unterordnung

In dem Kurs “ Unterordnung “ ist es ähnlich wie im Teamtraining.

Nur dass es hier speziell um die perfekte Unterordnung, wie bei der Begleithundeprüfung geht.

Somit ist dieser Kurs genau das richtige für denjenigen, der die Begleithundeprüfung machen möchte.

Für alle anderen ist eher das Teamtraining interessant.

 

Für die Begleithundeprüfung muss eine Mitgliedschaft in einem dem VDH (Verein für das deutsche Hundewesen) bestehen. Richter (Prüfer) sind Leistungsrichter im Hundesport. Ihm unterstellt ist der dhv (Deutscher Hundesportverband e.V.) mit den ihm wiederum unterstellten Sportvereinen, z.B

DSV oder DVG oder die Rassehundvereine für im VDH gezüchtete Rassehunde.

Die Prüfung erfolgt in zwei Bereichen:

1. Die sogenannte „Unterordnung“ auf dem Hundeplatz

2. Das Verhalten des Hundes im Straßenverkehr

Auf dem Hundeplatz wird ein Schema mit Leine und ohne Leine vom Mensch-Hund absolviert.

Jede Übung beginnt in der Grundstellung und endet auch in der Grundstellung. Hier muss der Hund gerade an der linken Seite des Menschen sitzen. Es gibt außer festgelegten Hörzeichen zum Hund keine weiteren Hilfen. Natürlich auch keine Leckerlis. Für alle Übungen gibt es festgelegte Regeln, die in einer Prüfungsordnung mit erreichbaren Punkten nachzulesen sind.

 

Unterordnung

Margit und Gini nach bestandener BH

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen